Die Orgel


Die Beckerath-Orgel von 1958 mit ihren 25 klingenden Stimmen präsentiert sich heute in einem hervorragenden Zustand und ermöglicht besonders die Interpretation von barocker und klassischer Orgelliteratur.

 

Die Glocken


Der freistehende Glockenturm konnte bereits im Dezember 1955 eingeweiht werden. Seine fünf Glocken rufen zum Gottesdienst und erklingen zum Vaterunser - als Einladung zum Mitbeten.

Jeden Abend um 18 Uhr läuten die Glocken als Friedensgeläut und als Zeichen für die Grenze zwischen Tag und Nacht (alte christlich-jüdische Tradition).