Der Bau und seine Geschichte

 

Die Petruskirche wurde am 27. Oktober 1968 eingeweiht.

Als im Jahr 2001 das benachbarte Gemeindehaus aufgegeben werden musste, wurde die Petruskirche zu einem Gemeindezentrum umgebaut. Die Kirchengemeinde Lokstedt teilt sich die Nutzung der Petruskirche mit der Koreanischen Gemeinde in Hamburg e.V.

Das klangvolle, kräftige Geläut erklingt täglich um 18 Uhr und ist weithin zu hören.