Die Kindertagesstätten der Kirchengemeinde Quilmes


Die Kirchengemeinde hat zwei Einrichtungen aufgebaut, in denen Kinder im Vorschulalter betreut werden:

  • eine Kindertagesstätte für bis zu 65 Kinder im Alter von 3 Monaten bis 3 Jahren,

  • ein Ganztageskindergarten für 75 bis 80 Kinder ab 3 Jahren.

Sieben Erzieherinnen und eine Leiterin sorgen für eine täglich zehnstündige Betreuung der Kinder einschließlich Mahlzeiten. Eine vergleichbare Einrichtung gibt es in einer für Eltern erreichbaren Umgebung nicht.

Somit ermöglicht der Kindergarten den Müttern das, was unbedingt nötig ist, nämlich, zum Familienunterhalt beizutragen - meist im informellen Sektor - und doch die Kinder gut versorgt zu wissen, die sonst entweder mitgenommen, eingeschlossen oder auf der Straße gelassen werden müssten - und damit die ersten Schritte in der Karriere der vielen, vielen Straßenkinder machen würden. 

Der argentinische Staat beteiligt sich nicht an der Finanzierung der Einrichtungen. Möglich wird diese Arbeit nur durch die Partnerschaft mit mehreren Gemeinden in Deutschland, die miteinander die Aufgabe geschultert haben.