2007: Umbau und Erweiterung

 

Im Sommer 2006 schrieb die Leiterin der Kintertagesstätten, Claudia Lohff-Blatezky, u.a. von ihren Umbauplänen:


"Ein sehr wichtiges und auch aufregendes Thema für 2006 ist der Umbau bzw. die Erweiterung des Gebäudes in dem unsere Abteilung für die Kleinsten (3 Monate bis 3 Jahre) untergebracht ist. Im Rahmen eines Programmes des Bundessozialministeriums haben wir einen Zuschuss dafür erhalten (die Mittel stammen übrigens von der EU).

Erweitert werden soll der Raum für die Babys, umgebaut und ein wenig erweitert die Küche und der Toilettenbereich. Wie bei allen staatlichen Stellen sind wir ganz den Anforderungen und Fristen des Ministeriums unterworfen: müssen eine richtige Ausschreibung machen und mindestens drei Kostenvoranschläge vorlegen, dürfen nur unter ganz engen Maßgaben Material einkaufen usw. Für die Durchführung der Arbeiten besteht eine Frist von 5 Monaten – das bedeutet, dass wir Bauarbeiten und „normalen“ Betrieb irgendwie miteinander vereinbaren müssen.

Im Moment warten wir auf die Überweisung der Mittel, um mit der Ausschreibung beginnen zu können. Wenn uns beim Bedenken all der möglichen Schwierigkeiten zu mulmig wird, stellen wir uns vor, wie schön und bequem hinterher alles sein wird! Wer uns im nächsten Jahr besuchen will, der sollte schon die „neuen“ Räume kennen lernen können."