Der Kirchenvorstand hat sich Ende 2004 auf ein Leitbild für die Kirchengemeinde Lokstedt verständigt.

Die folgenden Leitgedanken sind ein Auszug aus dem Gesamtpapier. Sie sind eher poetisch-philosophisch formuliert. Auf Rückmeldungen freuen wir uns.

 

Jeder Mensch braucht innere Beheimatung und innere Freiheit:

Wir laden ein, sich der spirituellen, inneren „Heimat“ bewusst zu werden und sie im selbstgestalteten Leben in den Begegnungen des Alltags zu entfalten. Darin können die Ausrichtung auf Gott lebendig und die Begegnungen mit den Menschen tiefer werden.



Jeder Mensch braucht Verwurzelung in Tradition und Aufbruch in Neues:

Wir laden ein zu einer Verbundenheit mit einem gemeinsamen Ort zum Verweilen, Feiern, Beten und zum Unterwegs – Sein in der Selbstverständlichkeit und Kraft der Nächstenliebe, der Neugier für Begegnungen und der Freiheit der Glaubens.



Jeder Mensch braucht ein gemeinsames Dach und die Öffnung zum Himmel:

Wir laden zu Verbundensein in einer Gemeinschaft ein und zu vielfältigen Begegnungen mit sich selbst. Freude und Austausch, Teilen und Trost in der Gemeinschaft können erlebt und im Für-Sich-Sein die eigene Kraft in der Verbundenheit mit Gott gespürt werden.

 

Weitere Überschriften des Leitbildes sind:

Wir über uns

Der inhaltliche Auftrag

Haltung

Ehrenamt

erkennbare Zeichen der Gemeinde

Logo.

 

Wir haben uns als Symbol für unsere Kirchengemeinde für den Baum entschieden, in dem ein Kreuz zu sehen ist.

 

Für den Kirchenvorstand

Pastor Bernd Müller-Teichert